Planetarische Aspekte und Transite

Dies ist eine Übersetzung (von Klaus Scharff) der Einführung der englischen Version dieser Software.

Zwei grosse Trigone und ein 4-Stellium Planetary Aspects and Transits ist eine Windowssoftware die in erster Linie entworfen wurde, um Astrologen (professionelle Astrologen und Hobbyastrologen) bei der Erforschung von Transiten zu unterstützen. Zwei Transitarten können untersucht werden: (i) Weltliche Transite, d.h. Aspekte, die in der Zeit durch die sich bewegenden Planeten gebildet werden. (ii) Persönliche Transite, d.h. Aspekte, die durch die Beziehung eines sich bewegenden Planeten zu einem Planeten im Geburtshoroskop gebildet werden.

Diese Software hat viele Optionen, die vom Anwender ausgewählt werden können, wie etwa die Fähigkeit den bevorzugten Tierkreis einzustellen, den Orbis von Aspekten zu setzen und nur die äußeren Planeten zu zeigen.

Nachdem Sie ein Datum und eine Zeit eingegeben haben, können Sie die korrespondierenden Welttransite entweder als Tabelle oder als graphische 'Karte' betrachten. Es wird angezeigt wie viele Aspekte jeder Art (Quadrat Trigon, usw.) gegenwärtig sind, ebenso wie jedes Aspektmuster (T-Quadrat, Drachen, Yod, usw.), das zu dieser Zeit vorhanden ist. Sie können auch zwei Geburtsdaten eingegeben und eine tabellarische und graphische Anzeige der Geburtsaspekte (das Horoskop) bekommen. Ebenso können persönliche Transite (Aspektbeziehungen zwischen den Geburtsplaneten und den Planeten des vorgegeben Datums) und auch Synastrien (Aspektbeziehungen zwischen zwei Geburtsdaten) dargestellt werden. Die Anzeige der persönliche Transite kann auch animiert werden, um zu sehen wann sich Aspekte ausformen und sich senken.

Zusätzliche Informationen über Anfang, Ende und Dauer der Transite werden gegeben. Im Fall der persönlichen Transite wird diese Information graphisch für den gesamten Verlauf der Transite dargestellt. Es wird angezeigt, wann ein Transit exakt wird oder zumindest sein Minimum erreicht.

Alle Karten können als PNG-Dateien gespeichert werden, entweder mit schwarzen oder mit weißem Hintergrund.

Dieses Programm unterstützt sowohl den tropischen Tierkreis als auch den siderischen Tierkreis. Hier ist eine Bildschirmdarstellung einer graphischen Ausgabe.

Die Farben der Linien und die Orbis jeder Aspekt kann durch den Anwender festgelegt werden (wie rechts).

Das Anklicken des 'Tabelle zeigen'-Buttons erzeugt eine tabularische Darstellung, wie unten:

Ein 'r', das dem Längengrad nachfolgt (in diesem Beispiel, Saturn), zeigt an, dass diese Planeten zu der angegebenen Zeit und dem angegebenen Datum retrograd sind. Ein Winkelwert zeigt die Differenz des Aspekts zum exakten Wert (0°0' ist exakt). Ein '-' oder '+' zeigt an, ob ein Aspekt zu dem angezeigten Datum und der Zeit abnimmt ('-') oder zunimmt ('+'), in anderen Worten, ob der Aspekt applikativer oder separativer ist.


Anklicken des folgenden Links führt auf Beispiele aus dem Leben von Friedrich Nietzsche.

Robin Child: Planetary Aspects and Transits and the Moon


Benutzerhandbuch


Virus-free Testversion:  Ein Testversion von dieser Software kann von dieser Webseite heruntergeladen werden zum Zweck der Evaluation der Software. Klicken Sie auf den folgenden Link, um weitere Informationen zu erhalten.

Download Planetary Aspects and Transits ...


Preis und Bestellung: Eine Einzelbenutzerlizenz ist auf die Dauer von 3 Monaten, 1 Jahr oder ohne Frist verfügbar. Preise für jeden Typ der Lizenz werden an Kauf einer Anwenderlizenz gegeben. Ein Aktivierungsschlüssel ist erforderlich, um die Probeversion voll funktionsfähig zu machen. Ein Aktivierungsschlüssel kann sofort erhalten werden, wenn Sie eine Benutzerlizenz über Share-It kaufen.


Rückzahlung:  Eine Rückzahlung wird sofort bis zu 30 Tage nach Erwerb gemacht, wenn die Software nicht zufriedenstellend arbeitet.

Updates:  Der Käufer eine Anwenderlizenz für dieser Software ist berechtigt, eine Update für jede spätere Version ohne zusätzliche Kosten zu bekommen.

Anerkennung: Diese Software ist durch die Lektüre von Richard Tarnas Buch Cosmos and Psyche inspiriert worden und wurde von Peter Meyer im März-Juli 2010 entwickelt. Dank geht an Hank Friedman, der im Oktober 2010 Vorschläge für signifikante Verbesserungen gemacht hat. Der Mond wurde im März 2011 hinzugefügt.  Längengrade der Sonne und der Planeten wurden berechnet mit Hilfe einer Übersetzung von FORTRAN Routinen in C durch Peter Meyer. Diese Routinen wurden ursprünglich von dem Astronomen Robert van Gent geschrieben und basieren auf Algorithmen, die von P.Bretagnon und J.L.Simon angegeben wurden: Planetary Programs and Tables from -4000 to +2800 (Willmann-Bell Inc., Richmond, 1986)

Home Page